Ein Konto für Neuseeland

Ein Konto für NeuseelandUm die Kostenübersicht für meine Work and Travel Reise ein wenig übersichtlicher zu halten habe ich beschlossen, dafür ein extra Konto anzumelden. Doch welche Bank sollte ich dafür wählen und welche bietet die besten Konditionen?

 

Nach ein wenig Recherche fand ich heraus, dass die Deutsche Bank ein Abkommen mit der Westpac Bank – einer der größten Banken Australiens und Neuseelands – hat. Dadurch kostet das Geld abheben mit einer EC Karte der Deutschen Bank bei Geldautomaten der Westpac Bank nichts, was es natürlich sehr einfach macht, Geld auf ein neuseeländisches Konto zu übertragen (das wird benötigt um dort arbeiten zu können, da der Lohn aufs Konto überwiesen wird). Einfach Geld abheben und dort aufs Konto kostenlos wieder einzahlen.

Die Beratung ging spontan und war sehr nett und kompetent, daher beschloss ich, die Formulare gleich auszufüllen und das Konto zu eröffnen – bei 5 Euro Kontoführungsgebühr pro Monat ohne Kündigungsfrist kein allzu großes Risiko. Ein paar Dokumente mussten noch nachgereicht werden (Einkommensnachweise und Kontoauszüge) und schon klappte die Sache und ich konnte auf die neue EC Karte warten.

Ob das in Neuseeland dann auch alles so klappt, wie versprochen, werde ich dann in einem späteren Artikel berichten.

Hast du selbst schon Erfahrungen mit den verschiedenen Banken dieser Welt sammeln dürfen / müssen? Teil sie doch mit uns und schreib mir einen Kommentar unter den Artikel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.